­čžÇ K├Ąserei Wohlfahrt
vorz├╝glich & aus dem Umland

An den Ausl├Ąufern des Oberpf├Ąlzer Juras liegt das beschauliche D├Ârfchen Edelsfeld mit seinen knapp 2000 Einwohnern. In dieser l├Ąndlichen Idylle produziert Harald Wohlfahrt, zusammen mit seinen Mitarbeitern, besten Biok├Ąse. Dieser reift in den gew├Âlbten Kellern des, von der Familie Wohlfahrt bewohnten, Hofes. Teilweise warten gro├če K├Ąselaiber seit mehr als zwei Jahren, auf den Moment, an dem Sie zum ersten Mal das Sonnenlicht erblicken.

F├╝r Harald Wohlfahrt geht der Begriff Bio ├╝ber seine reine handwerkliche Arbeit hinaus. Er beginnt bereits beim Futter f├╝r die Milchk├╝he. Unbehandelt muss es sein und aus der Region stammen, wie er erkl├Ąrt: ÔÇ×Bio Milch, die tausend Kilometer auf der Autobahn verbracht hat, f├╝hrt den Begriff Bio ins absurde.ÔÇť

Dieser Respekt zum Rohstoff und das au├čerordentliche handwerkliche Geschick ergibt einen K├Ąse, der zu den Besten seiner Art geh├Ârt und nicht nur in der Region, sondern inzwischen in ganz Bayern eine gro├če Nachfrage erlebt.


biobio betriebsbesichtigung
bio bio besucht & besichtigt den Biok├Ąsereibetrieb Wohlfahrt
biobio K├Ąsereibesuch
Willibald K├Ânig-Zeu├čel u. Harald Wohlfahrt begutachten reifenden K├Ąse